Lealicious

Lealicious‘ Blog

Welcome to the World, Sofia!

Posted on

Zweierlei Kuchen, verpackt in einem Mantel aus Fondant…

Der Kuchen zur Geburt von Sofia enthält zweierlei Geschmacksrichtungen:
– Nusskuchen mit Schokoladen-Amaretto-Füllung und einer schmackhaften Nougatcrème-Füllung
– Schokoladekuchen mit Frischkäsecrème und Kokoslikör

Hier könnt ihr ausserdem nachlesen, wie der Kuchen entstanden ist…

Ich wünsche Sofia alles alles Gute auf dieser Welt und ihr und ihren Eltern nur das Beste!

Teig backen und in Scheiben schneiden

In einem ersten Schritt wird der Grundteig gebacken und in gleichmässige Schichten geschnitten (am besten 2-3cm dick).

Danach kann man gut noch Likör auf den Teig träufeln (hier mit Schokoladen-Amaretto oder einen Belag darauf geben.

Nun wird geschichtet…

Am besten nun einen Tortenring um die Torte geben.

Danach schichtenweise die Tortenböden und Creme schichten, danach im Kühlschrank gut durchkühlen lassen, damit die Crème nicht aus den Seiten herausquillt.

Den Kuchen fertig umhüllen…

Als letzter Schritt wird der Kuchen nun noch komplett mit Buttercrème umhüllt, dies gelingt am besten mit einem Spachtel.

… als letztes den Kuchen mit Fondant überziehen!

Nun den Kuchen noch einmal kühl stellen, danach kann er mit Fondant überzogen oder andersweitig dekoriert werden.

Eine zweite Etage sollte erst auf dem Kuchen platziert werden, sobald dieser gut durchgekühlt ist.

Und noch einmal das finale Ergebnis:

Die Fotos habe ich mit meinem Lebensmittelfarb-Drucker auf Dekorpapier gedruckt, dieses schmeckt gut nach Zucker, und nicht wie das Esspapier, welches man vom typischen Weihnachtsgebäck kennt…

Die Dekorationen sind aus Fondant gefertigt und mit Lebensmittelfarben eingefärbt.

Und hier die Torte von innen:

Teilen Sie dies:
One comments on “Welcome to the World, Sofia!
  1. Darius on said:

    Vielen Dank für die wunderbare Überraschung! Ich habe mich riesig gefreut und der Kuchen sieht nicht mega süss aus, sondern schmeckt auch lecker!
    Das war echt ein Highlight heute! Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.